9. Bunkai-Jutsu-Lehrgang mit Bernd Otterstätter in Daun

Am 9. November veranstaltete das Karate Dojo Vulkaneifel zusammen mit unserem Referenten und Breitensportreferenten des rheinland-pfälzischen Karateverbandes Bernd Otterstätter (5. Dan) den 9. Bunkai- / Jutsu- Lehrgang in Daun und feierte zeitgleich seinen 12.Geburtstag.

2013-11 LG1

Der lehrreiche, aber auch anstrengende Tag begann mit einem besonderen Training für unsere kleinen Karateka. In spielerischen, abwechslungsreichen, aber einfachen Übungen konnten die Kinder lernen, wie sie sich bei Angriffen oder Übergriffen von anderen Kindern – etwa auf dem Schulhof – oder aber gar von Erwachsenen richtig verhalten. Um die leider nicht allzu zahlreich erschienenen Kinder zu unterstützen, nahmen an diesem Training spontan die Erwachsenen auch mit teil.

So hatten die kleinen Karateka gemeinsam mit den „großen“ Karateka eine Menge Spaß. Nach anderthalb Stunden Training konnten die Kinder den Lehrgang mit einem belegten Brötchen, Salaten, Kuchen und anderen leckeren Dingen, die von Mitgliedern unseres Vereins gespendet wurden, ausklingen lassen. Für alle übrigen Teilnehmer ging es nach einer kurzen Pause mit vier weiteren Trainingseinheiten weiter.

2013-11 LG4Wir trainierten realitätsnahe Anwendungen der Grundschultechniken, die wir jeden Tag im Training auf dem Weg zur Perfektion üben. Der ein oder andere, der den Weg des Karate noch nicht so lange beschreitet, kam hier sicherlich bereits ins Staunen. Nach dieser Einheit ging es auf den Boden.

Natürlich ging es nicht darum, sich auszuruhen. Da statistisch die meisten Kämpfe – sprich Situationen in denen man sich verteidigen muss – auf dem Boden enden, durfte auch ein solches Training am Boden in einem so umfangreichen Lehrgang nicht fehlen. Ungewohnte Bewegungen in ungewohnten Positionen forderten die Koordination aller Teilnehmer.

Diejenigen, die beim Training der oben genannten Grundschultechniken bereits Bekanntes trainierten, wurden spätestens dann in der dritten Einheit überrascht. Es wurde deutlich komplexer und verschiedene Katasequenzen wurden realitätsnah aufgeschlüsselt, um sich damit verteidigen zu können.

2013-11 LG2Den Abschluss des Lehrgangs bildete ein sogenanntes Stresstraining, in dem jedem die Möglichkeit gegeben wurde, in nur drei Minuten seinen Körper noch einmal an die Grenzen zu führen. So konnte jeder einzelne individuell seine Kondition testen.

Zum Schluss möchten wir noch einmal unserem Referenten Bernd Otterstätter herzlich für den abwechslungsreichen Tag danken. Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr.

Ein Dank geht aber auch an unsere Mitglieder, die uns tatkräftig oder mit Kuchen- und Salatspenden unterstützt haben. Natürlich danken wir auch den Teilnehmern und hoffen, dass sie im nächsten Jahr am 15.11.2014 zur 10.Auflage weitere Trainingspartner überzeugen können, an diesem Lehrgang teilzunehmen.

Ein solches Training ist für jeden Karateka ein Gewinn.

Daniel Reicharts
Karate Dojo Vulkaneifel

Zwei neue Junior-Dan-Träger

Am letzten April-Wochenende hatte das Dauner Karate Dojo Vulkaneifel e.V. zum 7.Mal den Landestrainer Marcus Gutzmer (5.DAN) aus Kaiserslautern als Referent für einen speziellen Tageslehrgang zu Gast.

Traditionell folgten zum Abschluss des mehrstündigen Trainingsevents auch Gürtel-Prüfungen in den Schüler- und auch den Meistergraden. Erstmals in der der 12-jährigen Vereinsgeschichte traten mit Marvin Koch (15, Kelberg) und Nico Kulik (14, Bettenfeld) auch 2 Sportler des Dauner Vereins zum sog. Junior-Dan an.

2013-04-27 junior

Der Junior-Dan ist eine besondere Form des Schwarzgurtes, den Jugendliche ab 12 Jahren im Deutschen Karate Verband (DKV) erreichen können. Da der DAN (Schwarzgurt) im Karate-Do eine Reife-Prüfung darstellt, die normalerweise erst ab 16 Jahren gemacht werden kann, können besonders talentierte und "reife" Karatekas diese Prüfung schon vorziehen, wenn sie eine Empfehlung ihres Vereins vorweisen können.

Beide Karateka, die bereits 2006 mit dem Training im Dauner Dojo begonnen haben, konnten sich mit ihrer kontinuierlichen Leistung der letzten Jahren und einer besonderen Vorbereitung in den letzten Monaten durch ihren Heimtrainer Volker Bernardy (5.DAN) nun für diese Prüfung qualifizieren und am Wochenende unter den Augen des erfahrenen DKV-Bundesprüfer-Teams Gutzmer/Bernardy ihre Prüfung mit Bravour ablegen.

Somit dürfen sie ab sofort den rot-schwarz gestreiften Gürtel tragen - ihre reguläre Dan-Prüfung können sie dann ab dem 16.Geburtstag wiederholen.

Die Vereinsführung gratuliert herzlich zu diesem Erfolg.

(c) 2016 Karate Dojo Vulkaneifel e.V.